FileZilla Client 3.1.2-rc1 veröffentlicht

Neue Funktionen:

  • Verzeichnisauflistung zu Filterbedingung hinzugefügt, um enthaltenen Pfadnamen zu überprüfen.
  • Ein Kiosk-Modus wurde implementiert, damit FileZilla keine Passworter auf die Festplatte schreibt. Die Funktion kann in der fzdefaults.xml aktiviert werden.
  • Eine neue Option in der fzdefault.xml verhindert die Suche nach Updates.
  • Große Geschwindigkeitsverbesserungen, wenn die Queue mit Verzeichnissen mit tausenden Dateien umgehen muß.
  • schnellerer TLS/SSL-Handshake bei Datenverbindungen

Bugfixes und kleine Änderungen:

  • die Queue kommt nicht durcheinander, wenn das LIST-Command schlägt fail bei rekursiven Downloads
  • Absturz behoben, wenn -s als Commandline-Argument genutzt wird.
  • behebt einen Fehler, wenn mehrere Engines versuchen das gleiche Verzeichnis anzuzeigen.
  • behebt einen Fehler, wenn ungültige Filter geladen werden – FileZilla konnte dabei abstützen.
  • User/pass-Authentifikation für SOCKS5-Proxy-Unterstützung hatte nicht richtig gearbeitet.
  • Wenn die Warteschlange gestoppt wird, während ein recursives Verzeichnis geladen wird, so werden Dateien die bei der rekuriven Operation hinzugefügt werden, nicht mehr durch die Warteschlange reaktiviert.
  • MSW: Öffnet den Site-Manager groß genug, damit alle Tabs sichtbar sind.
  • Behebt einen Crash, wenn der Server die Wiederaufnahme von großen Dateien nicht nicht unterstützt.
  • Behoben – SFTP uploads gingen nicht schief, wenn der Server nicht genügend Festplatte frei hat.
  • Behoben – Wenn auf 64-bit-Systemen kompiliert, die Wiederaufnahme von Dateien größer als 2^32 arbeitet nicht richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.